bad drug news

Erhöhen Angiotensin-Rezeptorblocker das Herzinfarktrisiko?

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 3. Dezember 2004

In einem Editorial im "British Medical Journal" wird die Frage aufgeworfen, ob Angiotensin-Rezeptorblocker (Sartane) das Herzinfarktrisiko erhöhen würden. So führten in mehreren grossen Studien die Angiotensin-Rezeptorblocker zwar zu einer Senkung des Blutdrucks, zeigten aber keinen Einfluss auf das Herzinfarktrisiko oder auf die kardiovaskuläre Mortalität; in einzelnen Studien erlitten unter Angiotensin-Rezeptorblockern sogar mehr Leute einen Myokardinfarkt als in der Kontrollgruppe – ganz im Gegensatz zu den ACE-Hemmern, für die bei Personen mit Risikofaktoren (Hypertonie, Diabetes mellitus) eine rund 20%ige Senkung des Herzinfarktrisikos gut dokumentiert ist. Bis weitere Resultate von grossen Studien vorliegen, sei es etwas gutgläubig, Angiotensin-Rezeptorenblocker als "ACE-Hemmer ohne Husten" betrachten. Volltext des Editorials (nur mit Passwort zugänglich):
http://bmj.bmjjournals.com/cgi/content/full/329/7477/1248

 
Erhöhen Angiotensin-Rezeptorblocker das Herzinfarktrisiko? (3. Dezember 2004)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang