Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

 telegramm

Corona: aktuell kein Einfluss von Medikamenten nachgewiesen

Autor(in): Etzel Gysling
Datum: 15. März 2020

Im Zusammenhang mit der COVID-19-Epidemie wird in verschiedenen Medien berichtet, der Krankheitsverlauf werde durch ACE-Hemmer oder Angiotensin-Rezeptorblocker (Sartane) oder auch durch Entzündungshemmer wie Ibuprofen ungünstig beeinflusst. Aktuell gibt es jedoch weder für die eine noch für die andere Medikamentengruppe einen überzeugenden Hinweis auf mögliche negative Auswirkungen (geschweige denn einen echten Nachweis von Problemen).

Die fragwürdigen News zu diesen Medikamenten gehen wahrscheinlich auf einen Leserbrief in «Lancet Respiratory Medicine» zurück (https://pkweb.ch/38RbKw8), in dem die Hypothese einer negativen Auswirkung propagiert wird. Es gibt anderseits auch Untersuchungen, die eine vorteilhafte Auswirkung dieser Medikamente vermuten lassen.

Stellungnahmen zu den ACE-Hemmern und Sartanen finden sich an folgenden Adressen:

Schweiz. Gesellschaft für Kardiologie & Schweiz. Hypertonie-Gesellschaft: https://pkweb.ch/39VYPu8

European Soceity of Cardiology: https://pkweb.ch/39YpS8s

Nephrology Journal Club: http://www.nephjc.com/news/covidace2

Auch zu den Entzündungshemmern finden sich Erläuterungen in den Medien:

z.B. WELT: https://pkweb.ch/2TQcfSO

 
Corona: aktuell kein Einfluss von Medikamenten nachgewiesen (15. März 2020)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
aktueller pharma-kritik jahrgang
pharma-kritik neu im web
Bad Drug News index