telegramm

Billiges Bevacizumab bei Makuladegeneration gleich gut wie teures Ranibizumab

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 6. Mai 2011

Bei der altersbedingten Makuladegeneration ist es eine gängige Praxis, dass man anstelle von Ranibizumab (Lucentis®) das nicht offiziell zugelassene, jedoch massiv billigere Bevacizumab (Avastin®) zur intravitrealen Injektion verwendet. Dieser «Off-Label»-Gebrauch von Bevacizumab wird nun durch das Ergebnis einer grossen Studie sanktioniert, die zeigte, dass die Sehschärfe im Durchschnitt von beiden Medikamenten gleichermassen verbessert wird.
Studie und begleitendes Editorial aus dem «New England Journal of Medicine»

 
Billiges Bevacizumab bei Makuladegeneration gleich gut wie teures Ranibizumab (6. Mai 2011)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
aktueller pharma-kritik jahrgang
pharma-kritik neu im web
Bad Drug News index