bad drug news

Statine in der Schwangerschaft: Kontraindikation verschärft

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 11. Februar 2005

Die australische Arzneimittelbehörde hat kürzlich alle Statine von der Schwangerschaftskategorie C in die strengere Kategorie D umgeteilt. Damit wird im letzten Jahr publizierten Beobachtungen Rechnung getragen, dass Statine nicht nur im Tierversuch, sondern auch beim Menschen teratogene Wirkungen gezeigt haben (Cholesterin ist ein essentieller Baustein für die fetale Entwicklung). Frauen, die schwanger werden wollen, sollten keine Statine nehmen bzw. Statine müssen sofort gestoppt werden, wenn eine Schwangerschaft eingetreten ist.

Meldung im "Australian Adverse Drug Reactions Bulletin":
http://www.tga.gov.au/adr/aadrb/aadr0502.htm#4

Frühere BDN-Texte zu Statinen:
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn39.html
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn116.html

 
Statine in der Schwangerschaft: Kontraindikation verschärft (11. Februar 2005)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang