bad drug news

Idiopathische Fazialisparese: Nutzen von antiviralen Substanzen fraglich

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 13. September 2009

In zwei soeben publizierten Metaanalysen hat man sich mit der Behandlung bei idiopathischer Fazialisparese befasst.
Die eine Metaanalyse hat ergeben, dass die Kombination von Steroid plus antiviraler Substanz (Aciclovir = Zovirax® u.a., Valaciclovir = Valtrex®, Famciclovir = Famvir®) nicht zu einem besseren Resultat führt als eine ausschliessliche Steroid-Gabe: Der Anteil der Patienten und Patientinnen, die eine mindestens partielle Erholung der Lähmung erfahren hatten, erreichte 91% mit der Kombinationsbehandlung und 88% mit dem dem Steroid allein. Wenn man die Heterogenität der Daten in Betracht zog, errechnete sich eine „odds ratio“ von 1,5 zugunsten der Kombination, doch bei einem Vertrauensintervall von 0,8 bis 2,7 ist auch dieser Unterschied nicht signifikant.
In der anderen Metaanalyse wird der Nutzen der Kombination als etwas besser beschrieben, bleibt aber im Vergleich zur alleinigen Steroid-Behandlung nur grenzwertig signifikant.

Volltexte der Metaanalysen:
http://www.bmj.com/cgi/content/full/339/sep07_1/b3354

http://jama.ama-assn.org/cgi/content/full/302/9/985

Übersichten zur Fazialisparese („pharma-kritik“-Text nur mit Abonnement/Passwort zugänglich):
http://www.aafp.org/afp/20071001/997.html
http://www.infomed.ch/pk_template.php?pkid=182

 
Idiopathische Fazialisparese: Nutzen von antiviralen Substanzen fraglich (13. September 2009)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang