bad drug news

Führt das Parkinsonmittel Stalevo® zu mehr kardiovaskulären Ereignissen?

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 24. August 2010

Stalevo®, die fixe Kombination von Entacapon mit Carbidopa/Levodopa, erhöht möglicherweise das Risiko von kardiovaskulären Ereignissen. Im Vergleich zur alleinigen Behandlung mit Carbidopa/Levodopa traten unter Stalevo® fast 2,5-mal häufiger kardiovaskuläre Ereignisse (Herzinfarkte u.a.) auf. Dies ist das Ergebnis einer von der FDA veranlassten Metaanalyse, die 15 Studien zusammenfasste. Signifikant war der Unterschied zwar nur aufgrund einer einzigen Studie ─ die aber wegen des relativ grossen Kollektivs und der relativ langen Beobachtungsdauer von durchschnittlich 2,7 Jahren in Bezug auf die Aussagekraft sicher an der Spitze steht.

Information der FDA:
http://www.fda.gov/Drugs/DrugSafety/ucm223060.htm

«pharma-kritik»-Text zu dem in Stalevo® enthaltenen Entacapon: http://www.infomed.ch/pk_template.php?pkid=303

Aktuelle Übersicht zur Parkinsonbehandlung mit Stalevo®: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2915499

 
Führt das Parkinsonmittel Stalevo® zu mehr kardiovaskulären Ereignissen? (24. August 2010)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang