Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

 bad drug news

Medroxyprogesteronacetat (Depo-Provera®) erhöht das Frakturrisiko

Verfasst von:
Datum: 1. Dezember 2010

Medroxyprogesteronacetet, ein dreimonatlich verabreichtes Gestagen-Kontrazeptivum, kann eine Abnahme der Knochendichte hervorrufen. Dass dies auch mit einer erhöhten Frakturrate einherzugehen scheint, ist das Ergebnis einer von Schweizer Autoren getragenen Fall-Kontroll-Studie. Über 17ʼ000 Frauen, die eine Spontanfraktur erlitten hatten, wurden mit rund 70ʼ000 Frauen verglichen, bei denen keine Fraktur vorgekommen war. In der Fallgruppe gaben 11% der Frauen, irgendwann einmal Medroxyprogesteronacetat verwendet zu haben, in der Kontrollgruppe 8%. Das Frakturrisiko stieg dabei mit der Anzahl der Verschreibungen, die stattgefunden hatten: bei ein bis zwei Verschreibungen betrug die «Odds Ratio» 1,18, bei drei bis neun 1,36 und bei mindestens zehn 1,54.

Abstract der Fall-Kontroll-Studie aus dem «Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism»:
http://mpa-jcem.notlong.com

«pharma-kritik»-Nummer zu den langwirkenden Gestagen-Kontrazeptiva (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich):
http://www.infomed.org/pk_template.php?pkid=694

 
Medroxyprogesteronacetat (Depo-Provera®) erhöht das Frakturrisiko (1. Dezember 2010)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang