bad drug news

Topiramat (Topamax® u.a.) wird neu als eindeutig teratogen beurteilt

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 11. März 2011

Topiramat, ein Antiepileptikum, das neben der Epilepsiebehandlung auch zur Migräneprophylaxe zugelassen ist, hat gemäss neuen Daten auch beim Menschen ein teratogenes Potential, indem es beim ungeborenen Kind Spaltbildungen im Mundbereich hervorrufen kann. Es wurde deshalb durch die FDA von der Schwangerschaftskategorie C in die Kategorie D umgestuft.
FDA-Mitteilung

pharma-kritik-Nummern mit Abschnitten zu Topiramat:
Neue Antiepileptika
Topiramat-Nebenwirkungen

Frühere BDN-Texte zu Topiramat:
Myopie und Glaukom unter Topiramat
Topiramat: Genügend trinken, wenn es warm ist

 
Topiramat (Topamax® u.a.) wird neu als eindeutig teratogen beurteilt (11. März 2011)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang