bad drug news

Dronedaron (Multaq®) in neuer Bedrängnis

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 13. Juli 2011

Vor wenigen Tagen hat die Herstellerfirma von Dronedaron entschieden, dass die sogenannte PALLAS-Studie vorzeitig abgebrochen wird. In dieser Studie verglich man Dronedaron bei Personen mit permanentem Vorhofflimmern mit Placebo, wobei nun in der Dronedaron-Gruppe eine erhöhte Inzidenz an schwerwiegenden kardiovaskulären Ereignissen (Schlaganfälle, Herzinfarkte u.a.) festgestellt wurde. Swissmedic empfiehlt deshalb, Dronedaron bei permanentem Vorhofflimmern nicht mehr zu verwenden bzw. abzusetzen.
Erst kürzlich war Dronedaron wegen Fällen von Hepatotoxizität in die Schlagzeilen geraten.

Mitteilungen der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) und der Swissmedic

BDN-Text zur Hepatotoxizität:
Dronedaron hepatotoxisch?

«pharma-kritik»-Text (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Dronedaron

 
Dronedaron (Multaq®) in neuer Bedrängnis (13. Juli 2011)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang