bad drug news

Nach der Menopause besser kein Kalzium/Vitamin D?

Autor(in): Etzel Gysling
Datum: 28. Juni 2012

Die amerikanischen Gesundheitsbehörden (U.S. Preventive Services Task Force) legen den Entwurf einer Empfehlung vor, die Frauen nach der Menopause von der routinemässigen Einnahme von Supplementen mit Kalzium und Vitamin D abrät. Zurzeit sei einfach nicht genügend nachgewiesen, dass das Nutzen/Risiko-Verhältnis dieser Supplemente vorteilhaft sei.
Link zum Dokument der U.S. Preventive Services Task Force

Infomed-Texte zu diesem Thema:
Kalzium: Kardiovaskuläres Risiko weiterhin unklar
Erhöht Kalzium das kardiovaskuläre Risiko?
Kalziumpräparate: nicht ganz so harmlos?

 
Nach der Menopause besser kein Kalzium/Vitamin D? (28. Juni 2012)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang