bad drug news

Thalidomid: Arterielle Thromboembolien und Zweittumoren

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 28. Mai 2013

Die kanadische Arzneimittelbehörde hat kürzlich zwei Warnmitteilungen verschickt, die sich mit Thalidomid befassen. Die eine weist darauf hin, dass unter Thalidomid auch arterielle Thromboembolien vorkommen können, die sich zum Beispiel als kardiale oder zerebrovaskuläre Ereignisse äussern (venöse Thromboembolien sind als Thalidomid-Nebenwirkung bereits bekannt gewesen). Die andere beschreibt, dass Thalidomid möglicherweise Zweittumoren, das heisst vor allem akute myeloische Leukämien und myelodysplastische Syndrome, induzieren kann. Zweittumoren sind ein Problem, das auch beim Thalidomid-Derivat Lenalidomid (Revlimid®) diskutiert wird.


Mitteilungen von «Health Canada»: Thalidomide –€“ Risk of Arterial Blood Clots und Thalidomide –€“ Risk of Second Cancers

«pharma-kritik»-Nummer: Thalidomid

Früherer BDN-Text (zu Lenalidomid): Lenalidomid (Revlimid®): Erhöhtes Risiko von Zweittumoren?

 
Thalidomid: Arterielle Thromboembolien und Zweittumoren (28. Mai 2013)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang