bad drug news

Metformin (Glucophage® u.a.): Zunahme von Laktatazidose-Fällen

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 25. Juni 2013

In Deutschland beobachtet man eine Zunahme der Spontanmeldungen, die eine Laktatazidose unter Metformin beschreiben. Man bringt dies damit in Zusammenhang, dass Metformin vermehrt verschrieben wird, vor allem auch bei älteren Leuten, die häufiger eine eingeschränkte Nierenfunktion aufweisen. Eine Niereninsuffizienz bedeutet ein erhöhtes Laktatazidose-Risiko, da Metformin unverändert renal eliminiert wird. Umstritten ist allerdings, ob auch schon bei mässiggradiger Nierenfunktions-Abnahme (ClCr 30–60 ml/min) das Laktatazidose-Risiko relevant ansteigt. Aufgrund der aktuellen Erfahrungen soll aber in Deutschland an der publizierten Richtlinie – Kreatinin-Clearance unter 60 ml/min als Kontraindikation – festgehalten werden.


Mitteilung der «Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft»: Zunahme von Spontanberichten über Metformin-assoziierte Laktatazidosen

Übersichtsartikel zum Einsatz von Metformin bei mässiggradiger Niereninsuffizienz: Use of metformin in the setting of mild-to-moderate renal insufficiency

 
Metformin (Glucophage® u.a.): Zunahme von Laktatazidose-Fällen (25. Juni 2013)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang