bad drug news

Leberschaden unter Rivaroxaban (Xarelto®)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 27. August 2014

Im «JAMA Internal Medicine» werden zwei Fälle eines symptomatischen Leberschadens beschrieben, die sich (in der Schweiz) unter Rivaroxaban ereignet haben. Im ersten Fall handelt es sich um einen 52-jährigen Mann, bei dem nach 2-monatiger Rivaroxaban-Einnahme (10 mg/Tag) Appetitverlust, Übelkeit und ein Ikterus auftraten und bei dem der Leberschaden auch via Biopsie dokumentiert wurde; der zweite Fall ist eine 73-jährige Frau, bei der sich nach 4-wöchiger Rivaroxaban-Behandlung (10 mg/Tag) ein Ikterus mit Juckreiz entwickelt hat. In beiden Fällen besserte sich die Symptomatik nach Absetzen von Rivaroxaban.

Gemäss dem Bericht hat Swissmedic neben diesen zwei Fällen 40 weitere Meldungen erhalten, in denen eine hepatische oder biliäre Nebenwirkung beschrieben ist, die unter einer Rivaroxaban-Therapie beobachtet worden war.

Kurzfassung des Berichts aus dem «JAMA Internal Medicine»: Symptomatic Hepatocellular Liver Injury With Hyperbilirubinemia in Two Patients Treated With Rivaroxaban

Früherer BDN-Text zu Rivaroxaban: Warnung vor Blutungen unter den «neuen» Antikoagulantien

«pharma-kritik»-Texte (z.T. nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Rivaroxaban und Drei neue Antikoagulantien im Vergleich

 
Leberschaden unter Rivaroxaban (Xarelto®) (27. August 2014)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang