bad drug news

Symptomatische Karotisstenose: Stent und Endarterektomie auch im Langzeitverlauf praktisch gleichwertig

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 6. Februar 2015

Soeben sind Langzeitergebnisse der «International Carotid Stenting Study» veröffentlicht worden, die sich auf eine Beobachtungsperiode von bis zu 10 Jahren (Median 4,2 Jahre) stützen. In dieser Studie hatte man bei 1710 Patienten und Patientinnen mit einer symptomatischen Karotisstenose entweder einen Stent implantiert oder eine Endarterektomie durchgeführt. Das kumulierte 5-Jahresrisiko eines tödlichen oder invalidisierenden Schlaganfalls – was den primären Endpunkt bildete – betrug nach einer Stent-Einlage 6,4% und nach einer Endarterektomie 6,5%. Signifikant höher war in der Stent-Gruppe die Zahl aller Schlaganfälle (15,2% gegenüber 9,4%), was aber vor allem dem Unterschied bei der Zahl an nicht-invalidisierenden Schlaganfällen zuzuschreiben war.


Volltext der Studie aus dem «Lancet»: Long-term outcomes after stenting versus endarterectomy for treatment of symptomatic carotid stenosis: the International Carotid Stenting Study (ICSS) randomised trial

 
Symptomatische Karotisstenose: Stent und Endarterektomie auch im Langzeitverlauf praktisch gleichwertig (6. Februar 2015)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang