bad drug news

Auch Fingolimod (Gilenya) kann eine PML verursachen

Autor(in): Etzel Gysling
Datum: 6. August 2015

Auch Fingolimod kann eine progressive multifokale Leukoenzephalopathie (PML) verursachen. Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA hat eine entsprechende Warnung publiziert: mindestens ein sicherer Fall und ein wahrscheinlicher Fall von PML sind bei Personen aufgetreten, die wegen einer Multiplen Sklerose Fingolimod erhielten, jedoch bis dahin keine immunsuppressive Therapie erhalten hatten. Ein weiterer PML-Fall unter Fingolimod wurde schon 2013 rapportiert, wobei der Zusammenhang mit dem Medikament unsicher blieb, weil die entsprechende Person schon vor Fingolimod eine immunsuppressive Medikation erhalten hatte.


Link zur FDA-Mitteilung

 
Auch Fingolimod (Gilenya) kann eine PML verursachen (6. August 2015)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang