bad drug news

Erhöhtes Risiko von Gallenerkrankungen unter GLP-1-Agonisten

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 24. Oktober 2016

Die zur Behandlung des Typ-2-Diabetes verwendeten GLP-1-Agonisten scheinen das Risiko von Gallenerkrankungen zu erhöhen. So zeigte sich in einer Kohortenstudie, dass unter einer Behandlung mit Exenatid (Byetta®) oder Liraglutid (Victoza®) signifikant häufiger eine Cholezystitis, Cholelithiasis, Cholangitis oder steinbedingte Pankreatitis auftrat als unter anderen Antidiabetika. Der Unterschied betrug 6,1 gegenüber 3,3 pro 1000 Personenjahre, was einer «Hazard Ratio» von 1,79 (95% CI 1,21–2,67) entsprach.

Kurzform der Studie aus dem «JAMA Internal Medicine»: Association of Bile Duct and Gallbladder Diseases With the Use of Incretin-Based Drugs in Patients With Type 2 Diabetes Mellitus

 
Erhöhtes Risiko von Gallenerkrankungen unter GLP-1-Agonisten (24. Oktober 2016)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang