bad drug news

Inadäquate Therapie führt zu mehr Spitalaufenthalten

Autor(in): Etzel Gysling
Datum: 5. August 2017

In der Region Emilia-Romagna wurde in einer retrospektiven Kohortenstudie überprüft, was die Konsequenzen einer Therapie mit möglicherweise ungeeigneten Medikamenten sind. "Ungeeignete Medikamente" wurden mit einer für Italien modifizierten Beers-Liste ("Maio-Kriterien") definiert. Für rund 1½ Millionen Personen im Alter über 65 wurden die Verschreibungsdaten von 2003 bis 2013 hinsichtlich solcher Medikamente überprüft und mit der Hospitalisations-Häufigkeit dieser Personen verglichen. Für Personen, die ungeeignete Medikamente erhielten, war die "Hazard Ratio" einer Hospitalisation um 16% erhöht. Ketorolac (Tora-Dol®) war der Wirkstoff mit dem höchsten Hospitalisations-Risiko.

Varga S et al. Br J Clin Pharmacol 2017 (online Aug 4) 

 
Inadäquate Therapie führt zu mehr Spitalaufenthalten (5. August 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang