bad drug news

Plattenepithelkarzinome durch Voriconazol (Vfend® u.a.)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 26. September 2017

Ein «Dear Doctor Letter» weist darauf hin, dass Voriconazol Plattenepithelkarzinome der Haut verursachen kann, was mit den phototoxischen Eigenschaften dieses Antimykotikums zusammenhängt. Besonders gefährdet sind Leute unter einer Immunsuppression, zum Beispiel nach einer Organtransplantation. Unter einer Behandlung mit Voriconazol sollten deshalb ein konsequenter Sonnenschutz sowie gegebenenfalls dermatologische Kontrollen durchgeführt werden.

Von Swissmedic verschickte Mitteilung: Voriconazol: Aktualisierte Warnhinweise zum Risiko von Plattenepithelkarzinomen der Haut

 
Plattenepithelkarzinome durch Voriconazol (Vfend® u.a.) (26. September 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang