Pharma-Kritik

Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom

Urspeter Masche
pharma-kritik Jahrgang 39 , Nummer 3, PK1020
Redaktionsschluss: 19. Juni 2017

Bei einem Teil der nicht-kleinzelligen Lungenkarzinome bestehen Mutationen, deren Genprodukte das Tumorwachstum in besonderem Mass fördern. Mit neuen Medikamenten, Tyrosinkinasehemmern und monoklonalen Antikörpern, lassen sich diese Genprodukte gezielt angreifen und die Tumorprogression hinausschieben.

Dieser Text ist passwortgeschützt. Wenn Sie ihn lesen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Mit einem pharma-kritik-Abonnement haben Sie jederzeit Zugang zu den Volltexten und noch weitere Vorteile. Beachten Sie unsere aktuellen Angebote.

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang