Pharma-Kritik

Palbociclib

Etzel Gysling
pharma-kritik Jahrgang 39 , Nummer 5, PK1023
Redaktionsschluss: 25. September 2017

Mit Palbociclib können Patientinnen mit einem fortgeschrittenen Mammakarzinom, das bestimmte Eigenschaften aufweist, behandelt werden. In Kombination mit Fulvestrant oder Letrozol kann damit das «progressionsfreie Überleben» signifikant verlängert werden. Ob die Behandelten gesamthaft länger überleben, ist bisher nicht gesichert.  

 

Dieser Text ist passwortgeschützt. Wenn Sie ihn lesen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Mit einem pharma-kritik-Abonnement haben Sie jederzeit Zugang zu den Volltexten und noch weitere Vorteile. Beachten Sie unsere aktuellen Angebote.

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang