Pharma-Kritik

Migränebehandlung während der Schwangerschaft

Niklaus Löffel
pharma-kritik Jahrgang 36 , Nummer online, PK957
Redaktionsschluss: 8. April 2015
Für die Migränebehandlung geeignete Medikamente sind in der Schwangerschaft nicht sehr gut dokumentiert. Gemäss "La Revue Prescrire" kommt für die Anfallstherapie in erster Linie Paracetamol, für die Prophylaxe der Betablocker Propranolol, allenfalls auch das Trizyklikum Amitriptylin. Die Verabreichung von Acetylsalicylsäure in schmerzlindernden Dosen fällt während des zweiten und des dritten Schwangerschafts-Trimenons ausser Betracht. Auch Triptane sollten in den späteren Schwangerschaftmonaten nach Möglichkeit vermieden werden. 

Dieser Text ist passwortgeschützt. Wenn Sie ihn lesen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Mit einem pharma-kritik-Abonnement haben Sie jederzeit Zugang zu den Volltexten und noch weitere Vorteile. Beachten Sie unsere aktuellen Angebote.

Verwandte Artikel
26. September 1996 Halbwertszeiten und Wirkungsdauer

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang