Bild des Monats

Mont Cenis-Glockenblume (Campanula cenisia)

August 2007

Mont Cenis-Glockenblume (Campanula cenisia)

Glockenblumen meint man zu kennen – und trotzdem haben wahrscheinlich nur wenige Leute diese Glockenblume gesehen, Sie wächst auf Felsschutt und Moränen in der alpinen Stufe. Die Pflanze ist an Kalk oder Kalkschiefer gebunden und blüht relativ spät im Juli und August.

Sie ist eine westalpine Art, welche gegen Osten nur bis Vorarlberg und Tirol vorstösst. In der Schweiz findet man sie vor allem in den südlichen Ketten (Wallis, Graubünden), vereinzelt aber auch im Berner Oberland, in der Zentralschweiz und im St. Galler Oberland.

Die Campanula wird nur 1 – 5 cm hoch, bei einem Kronendurchmesser von 1 – 2 cm. Die Blütenglocke ist endständig und immer aufrecht.

Die Gegend des Mont Cenis in den Grajischen Alpen ist bekannt für ihre Pflanzenvielfalt. Neben unserer Campanula sind auch Arten der Gattungen Viola, Nigritella, Pedicularis, u.a. mit diesem Beinamen versehen.

 
Bild des Monats
Infomed Home
Mont Cenis-Glockenblume (Campanula cenisia) (August 2007)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang