Bild des Monats

Hermesfinger (Hermodactylus tuberosus)

März 2011

Hermesfinger (Hermodactylus tuberosus)

Wenn bei uns der Winter seine letzten Rückzugsgefechte liefert, beginnt es im Mittelmeerraum bereits zu blühen. Das vorgestellte Irisgewächs mit dem seltsamen Namen kommt von Südostfrankreich über Italien und dem Balkan bis in die Türkei vor. Die Form und die eher seltene Blütenfarbe grüngelb/ braunviolett haben die Menschen noch zu anderen Namen inspiriert: Der Hermesfinger heisst auf englisch Snake’s Head Iris oder Widow Iris!

Hermodactylus tuberosus ist die einzige Art dieser Gattung.

Sie blüht auf Brachland, Felsfluren und Garrigues von Februar bis Mai. Die Aufnahme stammt aus dem Gargano in Süditalien.

Anscheinend ist die Zwiebel auch einfach zu kultivieren. Jedenfalls ist sie auf vielen Gartenkatalogen im Internet erhältlich und wird auch als Schnittblume verkauft.

 
Bild des Monats
Infomed Home
Hermesfinger (Hermodactylus tuberosus) (März 2011)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang