Bild des Monats

Knöllchentragende Zahnwurz (Cardamine bulbifera)

Mai 2011

Knöllchentragende Zahnwurz (Cardamine bulbifera)

Die Zahnwurz wurde früher als eigene Gattung Dentaria innerhalb der Familie der Kreuzblütler geführt. Der Name macht Sinn, denn die Wurzeln sehen wirklich wie Milchzähne von Kindern aus! Seit einigen Jahren wird Dentaria unter der Gattung Cardamine (= Schaumkraut) geführt.

Unsere Cardamine bulbifera hat eine Besonderheit, nämlich sogenannte Brutknöllchen. Wenn diese reifen, fallen sie ab und bilden neue Pflänzchen (sog. vegetative Vermehrung). Die Pflanze bildet zwar auch Schoten, diese sind aber meist nicht fertil.

Cardamine bulbifera kommt in ganz Mitteleuropa, Südskandinavien, SO-Europa bis in den Kaukasus vor. Sie wächst in Buchenwäldern der kollinen bis montanen Stufe. In der Schweiz ist sie recht selten. Ihr Verbreitungsgebiet konzentriert sich auf die NO-Schweiz und das Tessin.

 
Bild des Monats
Infomed Home
Knöllchentragende Zahnwurz (Cardamine bulbifera) (Mai 2011)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang