Bild des Monats

Himmelsherold (Eritrichium nanum)

August 2008

Himmelsherold (Eritrichium nanum)

Die Pflanze des Monats ist ein richtiger Extremist: Sie wächst selten unter 2'500 Meter ü.M. und meist an windgepeitschten, im Winter schneefreien Stellen wie Pässe oder Grate.

Auf den ersten Blick meint man, ein Vergissmeinnicht vor sich zu haben. Der Eindruck ist nicht falsch – der Himmelsherold ist ein naher Verwandter und gehört ebenfalls zur Familie der Borretsch- oder Rauhblattgewächse. Er ist allerdings eine Polsterpflanze von nur 1 bis 5 cm Höhe, und die Blätter sind seidenglänzend-zottig behaart. Die Blütezeit ist Juli/ August.

Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen und Karpaten, und zwar nur auf sauren, kalkarmen Böden. Das lückige Verbreitungsgebiet lässt darauf schliessen, dass der Himmelsherold die Eiszeiten an den bestehenden Standorten – so genannten Nunatakkern, welche aus dem Eis ragten - überdauert hat. In der Schweiz beschränkt sich das Vorkommen auf die Kantone Wallis, Uri, Tessin und Graubünden. Bekannte, leicht erreichbare Standorte sind der Piz Nair und die Fuorcla Surlej im Oberengadin

 
Bild des Monats
Infomed Home
Himmelsherold (Eritrichium nanum) (August 2008)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang