Bild des Monats

Manna-Esche (Fraxinus ornus)

Mai 2013

Manna-Esche (Fraxinus ornus)

An den gefiederten Blättern kennt man die Esche gut. Die auffallenden straussartigen Blütenrispen sind allerdings komplett verschieden von der Gemeinen Esche (Fraxinus excelsior). Die südeuropäische Manna- oder Blumen-Esche wächst in der Schweiz wild im Tessin, wird allerdings auch in der Nordschweiz angepflanzt und verwildert leicht. Der laubwerfende, sommergrüne Baum wird bis 10 Meter hoch und gehört zur Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).

Das „Manna“ ist ein süsser Saft, den man durch Einschneiden der Rinde gewinnen kann. Der Wirkstoff Mannitol wird in der Medizin als mildes Abführmittel und als Zuckeraustauschstoff für Diabetiker verwendet. Das biblische Manna hat allerdings nichts mit der Manna-Esche zu tun. Nach heutiger Erkenntnis handelt es sich dabei um ein Ausscheidungssekret von Schildläusen, welche auf Tamarisken im Sinai leben.

 
Bild des Monats
Infomed Home
Manna-Esche (Fraxinus ornus) (Mai 2013)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang