Bild des Monats

Walnussbaum (Juglans regia)

Dezember 2014

Walnussbaum (Juglans regia)

Dieser Baum ist für den Menschen in zweierlei Hinsicht wertvoll, als ausgezeichnetes Möbelholz und wegen der wohlschmeckenden Früchte. Der wilde Nussbaum stammt aus Asien und ist über Anatolien und den Balkan nach Mitteleuropa eingewandert bzw. wurde (wahrscheinlich in der Römerzeit) eingeführt.

Der Baum wird bis 25 Meter hoch und ist auf die kolline und montane Höhenstufe beschränkt. Er treibt oft erst im Mai aus und die jungen Blätter können durch Spätfröste geschädigt werden. Juglans regia ist eine einhäusige, getrenntgeschlechtliche Pflanze, d.h. auf demselben Baum gibt es männliche und weibliche Blüten. Die Bestäubung erfolgt durch den Wind.

Vor allem wegen der Früchte wurde der Nussbaum schon früh angepflanzt und gezüchtet. Die Schweizer Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten FRUCTUS verzeichnet auf ihrer Website 130 Schweizer Sorten Walnuss. Im Dorf Frümsen im St. Galler Rheintal gibt es einen Verein „Nussdorf Frümsen“, welcher 2010 einen Sortengarten angelegt hat. Das Dorf ist auch bekannt für einen grossen Bestand wilder Nussbäume auf Gemeindegebiet.

Link: http://www.nussdorf.ch/index.htm

 
Bild des Monats
Infomed Home
Walnussbaum (Juglans regia) (Dezember 2014)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang