Bild des Monats

Zwerg-Schwertlilie (Iris pumila)

März 2017

Zwerg-Schwertlilie (Iris pumila)

Die Gattung Iris ist nach der griechischen Göttin des Regenbogens benannt und hat der ganzen Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae) den Namen gegeben. Die etwa 250 Arten kommen in den gemässigten Zonen Asiens und Europas vor, und zwar in den unterschiedlichsten Lebensräumen wie Wälder, Trockenwiesen und Moore. In der Flora Helvetica sind 8 Arten aufgeführt, allerdings können nur 3 davon als echte Wildformen angesehen werden (Iris sibirica, graminea und pseudacorus), die übrigen sind verwilderte Kulturformen. Die attraktive Pflanze wird in zahlreichen Zuchtformen in den Gärtnereien angeboten und erfreut sich grosser Beliebtheit.

Ein gemeinsames Merkmal aller Iris-Arten sind die 6 Perigonblätter, von denen die äusseren 3 zurückgeschlagen sind und oft einen auffälligen Bart oder Kamm aufweisen.

Die vorgestellte Iris pumila ist ein typischer Frühblüher der pannonischen Steppenrasen (März / April). Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über den Osten Österreichs bis nach Sibirien. Sie blüht in verschiedenen Farbvarianten (violett, blau, hellgelb und weiss) und macht damit ihrer Namen gebenden Göttin alle Ehre. Mein Bild stammt vom Teufelsstein im Wienerwald.

 
Bild des Monats
Infomed Home
Zwerg-Schwertlilie (Iris pumila) (März 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang