Bild des Monats

Elsbeere (Sorbus torminalis)

Dezember 2017

Elsbeere (Sorbus torminalis)

Die Gattung Sorbus aus der Familie der Rosengewächse umfasst in unserer einheimischen Flora Vogelbeer- und Mehlbeerbaum, den Speierling (wahrscheinlich die ursprüngliche Wildform unserer Apfelbäume) und eben die Elsbeere. In den Alpen wächst noch die Zwergmispel, ein Zwergstrauch aus der selben Gattung.

Während der Speierling ähnliche Blätter wie der Vogelbeerbaum aufweist (unpaarig gefiedert), sind die Blätter der Elsbeere im Umriss breit eiförmig mit 3 bis 4 ungleichen, zugespitzten Lappen. Die doldigen, weissen Blütenstände (Mai) sind auffälliger als die kleinen, braunen Früchte. Der Baum kann bis 30 Meter hoch werden, in der Natur ist er selten, wird aber in Parks und Gärten verwendet. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt in Südeuropa, er kommt aber in der Schweiz im Jura und Mittelland in Eichenwaldgesellschaften an hellen Standorten vor. Mein Bild stammt aus Oberembrach im Kanton Zürich.

Der Artname „torminalis“ bedeutet „Leibschmerzen lindernd“ (wie immer ohne Gewähr). Für weitere interessante Informationen, z.B. über die Verwendung des sehr harten Holzes verweise ich auf Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Elsbeere

 

 
Bild des Monats
Infomed Home
Elsbeere (Sorbus torminalis) (Dezember 2017)
Copyright © 2017 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang