Bild des Monats

Alpen-Fettblatt (Pinguicula alpina)

Juni 2020

Alpen-Fettblatt (Pinguicula alpina)

«Fleischfressende Pflanzen» gleichen den Mangel von Mineralstoffen an nährstoffarmen Standorten aus, indem sie kleinere Tiere wie Insekten mittels klebriger Blätter fangen und verdauen. In unserer Flora gehört der Sonnentau dazu (siehe Pflanze des Monats Juli 2006), aber auch das heute vorgestellte Fettblatt.

Das Alpen-Fettblatt blüht weiss, ausserdem kommen in der Schweiz noch 3 violette Fettblatt-Arten vor. Pinguicula alpina wächst im ganzen Alpengebiet auf nassen Felsen, in Mooren und feuchten Wiesen. Auf den gelbgrünen, in einer grundständigen Rosette angeordneten Blättern sieht man oft kleine Mücken kleben.

Die zugehörige Familie der Wasserschlauchgewächse (Lentibulariaceae) weist auf die 2. Gattung hin: der Wasserschlauch (Utricularia) ist ebenfalls fleischfressend, allerdings nicht an der Luft, sondern unter Wasser! Er frisst mittels untergetauchten Bläschen Planktonorganismen. In der Flora Helvetica sind 7 Utricularia-Arten verzeichnet, alle sind gelb blühend (und schwierig zu bestimmen).

 
Bild des Monats
Infomed Home
Alpen-Fettblatt (Pinguicula alpina) (Juni 2020)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG
Archiv
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang