Diesel schadet dem Herzen

  • r -- Mills NL, Tornqvist H, Gonzalez MC et al. Ischemic and thrombotic effects of dilute diesel-exhaust inhalation in men with coronary heart disease. N Engl J Med 2007 (13. September); 357: 1075-82 [Link]
  • Zusammengefasst von:
  • Kommentiert von: 
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 6
    Datum der Ausgabe: November 2007

Studienziele
Die WHO schätzt, dass durch Luftverschmutzung weltweit 800’000 Menschen pro Jahr vorzeitig sterben. Im Weiteren belegt eine Studie aus den USA, dass durch Langzeitexposition gegenüber verschmutzter Luft das Risiko, an einem kardiovaskulären Ereignis zu sterben, um 76% ansteigt. In der vorliegenden Studie untersuchte man die kurzfristige Wirkung einer Dieselabgas-Exposition auf Myokarddurchblutung, Vasomotorik und fibrinolytisches System bei stabiler koronarer Herzkrankheit.

Methoden
In diese randomisierte Crossover-Studie wurden 20 Männer mit stabiler koronarer Herzkrankheit aufgenommen, die mindestens 6 Monate zuvor einen Herzinfarkt erlitten hatten. Im Abstand von 2 Wochen wurden alle in einer Expositionskammer während je einer Stunde mit standardisierten Dieselabgasen oder filtrierter Luft belastet. Die Belastung mit Dieselabgasen entsprach dabei sowohl in der Zusammensetzung der Abgase als auch in der Expositionsdauer realistischen Gegebenheiten (städtischer Berufsverkehr). Während jeder Exposition wurde zweimal eine Ergometrie durchgeführt. Untersucht wurden sowohl Ausmass der ST-Senkungen als auch die Ischämiebelastung (ST-Senkung mal Ischämiezeit) unter Belastung. 6 bis 8 Stunden später wurde die Vasomotorik an den Vorderarmen untersucht und Fibrinolyseparameter (z.B. Gewebe- Plasminogen-Aktivator t-PA) im Blut bestimmt.

Ergebnisse
Während der Fahrrad-Ergometrie zeigte sich bei den Untersuchten ein identischer Anstieg der Herzfrequenz sowohl bei der Exposition mit Dieselabgasen als auch bei jener mit filtrierter Luft. Eine stumme Myokardischämie konnte bei allen Probanden nachgewiesen werden, die ST-Senkungen waren während der Exposition mit Dieselabgasen jedoch ausgeprägter als bei der Exposition mit filtrierter Luft. Noch deutlicher war der Einfluss auf die gesamte Ischämiebelastung, nach Exposition mit Dieselabgasen war diese 2,75-mal grösser. Die Exposition mit Dieselabgasen zeigte keinen Einfluss auf die Vasomotorik an den Vorderarmen, jedoch wurde die Freisetzung von t-PA um 35% signifikant reduziert.

Schlussfolgerungen
Die Studie belegt, dass bei Männern mit einer stabilen koronaren Herzkrankheit eine kurze Exposition mit Dieselabgasen eine Myokardischämie provoziert und gleichzeitig das fibrinolytische System beeinträchtigt.

Zusammengefasst von Werner Eugster

Dass Leute, die einer chronischen Luftverschmutzung ausgesetzt sind, eine erhöhtes kardiovaskuläres Risiko aufweisen, ist gut belegt. Erst kürzlich dokumentierte eine Gruppe aus Essen eine eindrückliche Abhängigkeit zwischen Wohnort und Koronarverkalkung, wobei das Risiko mit abnehmender Distanz des Wohnortes von einer befahrenen Autostrasse zunahm.1 Die hier vorliegende Arbeit belegt nun zusätzlich den Effekt einer kurzfristigen Exposition mit Dieselabgasen, wie dies im täglichen Arbeitsverkehr in städtischer Umgebung der Fall ist. Bei Männern mit Myokardinfarkt- Anamnese und induzierbarer Belastungsischämie wird letztere durch eine Diesel-Exposition verstärkt. Der zugrunde liegende Mechanismus ist unbekannt. Es bleibt offen, ob diese Ergebnisse auch für andere Subgruppen der koronaren Herzkrankheit gelten, z.B. für Leute ohne Infarktanamnese oder solche ohne induzierbare Ischämie. In unserer Alltagspraxis dürfte daraus die konkrete Empfehlung an unsere Koronarkranken resultieren, beim Walken und Joggen befahrene Strassen zu meiden und die Rennvelofahrerinnen und -fahrer dazu zu ermuntern, auf ein Mountainbike mit namensgerechtem Einsatz umzusteigen.

Werner Eugster

1     Hoffmann B, Moebus S, Mohlenkamp S et al. Residential exposure to traffic is associated with coronary atherosclerosis. Circulation 2007 (31. Juli); 116: 489-96

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 6
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Diesel schadet dem Herzen (November 2007)