infomed-screen

Nach kleinen Eingriffen besser Ibuprofen statt Morphin

r -- Poonai N, Datoo N, Ali S et al. Oral morphine versus ibuprofen administered at home for postoperative orthopedic pain in children: a randomized controlled trial. CMAJ 2017 (10. Oktober); 189: E1252-8 [Link]
Zusammerfasser(in): Etzel Gysling
infomed screen Jahrgang 22 (2018), Nummer 1
Datum der Ausgabe: Januar 2018

77 Kinder und Jugendliche, bei denen ein kleiner orthopädischer Eingriff (z.B. die Entfernung von Osteosynthesematerial) durchgeführt worden war, erhielten für die ambulante Nachbehandlung nach dem Zufall Morphin oral (0,5 mg/kg) oder Ibuprofen (Brufen® u.a., 10 mg/kg) alle 6 Stunden (bis zu acht Dosen). Es zeigte sich kein signifikanter Unterschied in der schmerzlindernden Wirkung der beiden Mittel; Morphin hatte deutlich mehr unerwünschte Wirkungen (bes. Benommenheit).

Telegramm von Etzel Gysling

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 22 -- No. 1
Infomed Home | infomed-screen Index
Nach kleinen Eingriffen besser Ibuprofen statt Morphin (Januar 2018)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart