Präoperative Atemschulung schützt vor Komplikationen

  • r -- Boden I, Skinner EH, Browning L et al. Preoperative physiotherapy for the prevention of respiratory complications after upper abdominal surgery: pragmatic, double blinded, multicentre randomised controlled trial. BMJ 2018 (24. Januar); 360: j5916 [Link]
  • Zusammengefasst von: Renato L. Galeazzi
  • infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 3
    Datum der Ausgabe: Juni 2018
Pulmonale Komplikationen nach Operationen, insbesondere solchen im oberen Abdomen, sind recht häufig. Sie reichen von Atelektasen bis zu schweren Pneumonien mit Sepsis. Postoperative pulmonale Physiotherapie hilft diese Komplikationen zu vermeiden, kann aber aus organisatorischen Gründen häufig erst mit Verzögerung begonnen werden. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob es gelingt, mit einer einmaligen kurzen präoperativen Instruktion durch die Physiotherapie postoperative pulmonale Komplikationen (PPK) zu verhindern, indem die Operierten befähigt werden, unmittelbar postoperativ ohne

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 22 -- No. 3
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Präoperative Atemschulung schützt vor Komplikationen (Juni 2018)