Laktatazidose-Risiko unter Metformin: abhängig von der Nierenfunktion

  • k -- Lazarus B, Wu A, Shin JI et al. Association of metformin use with risk of lactic acidosis across the range of kidney function: a community-based cohort study. JAMA Intern Med 2018 (1. Juli); 178: 903-10 [Link]
  • Zusammengefasst von: Renato L. Galeazzi
  • infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 5
    Datum der Ausgabe: Oktober 2018
In den meisten Guidelines zur Betreuung Diabeteskranker vom Typ 2 wird Metformin (Glucophage® u.a.) als blutzuckersenkendes Medikament der ersten Wahl empfohlen. Bis vor kurzem wurde jedoch wegen der Gefahr einer Azidose, der meistgefürchteten unerwünschten Wirkung, eine Kreatinin-Clearance von unter 60 ml/min/1,72 m2 als Kontraindikation angegeben. Neuerdings wird aber auf Grund ausgedehnter Studien auch der Einsatz bei Clearance-Werten von 30 bis 60 ml/min akzeptiert, wenn gewisse Vorsichtsmassnahmen wie häufigere Kreatinin-Kontrollen und eventuell eine Dosisanpassung eingehalten werden. 

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 22 -- No. 5
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Laktatazidose-Risiko unter Metformin: abhängig von der Nierenfunktion (Oktober 2018)