infomed-screen

Unikondyläre Prothesen sind kostengünstiger bei ähnlichem Resultat

r -- Beard DJ, Davies LJ, Cook JA et al. The clinical and cost-effectiveness of total versus partial knee replacement in patients with medial compartment osteoarthritis (TOPKAT): 5-year outcomes of a randomised controlled trial. Lancet. 2019 Aug 31;394:74 [Link]
Zusammengefasst von: Peter Koller
infomed screen Jahrgang 23 (2019) , Nummer 6
Datum der Ausgabe: Dezember 2019
Warum diese Studie? Die einseitige mediale Gonarthrose kann mit einer unikondylären Schlittenprothese oder mit einer Totalprothese behandelt werden. Die beiden Methoden wurden bisher nicht in einer grösseren randomisierten Studie verglichen. Die meisten Untersuchungen waren Kohortenstudien, die oft spezielle Fragestellungen hatten. Vier randomisierte Single-centre-Studien waren zu klein, um die Häufigkeit von Reoperationen und anderen Komplikationen schlüssig zu beurteilen. Mit dieser grossen Multizenterstudie sollen der Verlauf und die Kosten der beiden Methoden verglichen werden. Was hat

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart