-->

Zweitlinientherapie bei Typ-2-Diabetes: SGLT2-Hemmer oder Sulfonylharnstoffe?

  • k -- Xie Y, Bowe B, Gibson AK, McGill JB, Maddukuri G, Al-Aly Z. Comparative effectiveness of sodium-glucose cotransporter 2 inhibitors vs sulfonylureas in patients with type 2 diabetes. JAMA Intern Med. 2021 Aug 1;181(8):1043-1053. [Link]
  • Zusammengefasst von: Stefan Weiler
  • Kommentiert von: Stefan Weiler
  • infomed screen Jahrgang 25 (2021)
    Datum der Ausgabe: August 2021
Die Zahl der verschiedenen Medikamente zur Behandlung von Personen mit Typ-2-Diabetes hat in den letzten zwei Jahrzehnten drastisch zugenommen. Metformin (Glucophage® u.a.) ist zwar nach wie vor die Substanz der Wahl zur Erstbehandlung, jedoch gibt es eine anhaltende Debatte über die optimale Therapie, wenn ein zweiter Wirkstoff hinzugefügt werden muss. In einer Kohortenstudie wurde nun die Wirksamkeit von Natrium-Glukose-Cotransporter-2-Hemmern (SGLT2-Hemmern) mit derjenigen von Sulfonylharnstoffen verglichen. Untersucht
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 25 -- No. 8
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Zweitlinientherapie bei Typ-2-Diabetes: SGLT2-Hemmer oder Sulfonylharnstoffe? (August 2021)