Duale Plättchenhemmung zeitlich beschränken!

  • r -- Valgimigli M, Frigoli E, Heg D et al. Dual antiplatelet therapy after PCI in patients at high bleeding risk. N Engl J Med. 2021 Oct 28;385(18):1643-1655. [Link]
  • Zusammengefasst von: Felix Tapernoux
  • infomed screen Jahrgang 26 (2022)
    Datum der Ausgabe: Februar 2022
  • Die Resultate dieser grossen randomisierten Studie weisen für die schwierig zu behandelnde Personengruppe mit hohem Blutungsrisiko auf einen Vorteil einer kürzeren doppelten Plätchenhemmung hin. 

Viele Personen weisen aus verschiedenen Gründen (Anamnese einer stärkeren Blutung, Erkrankungen mit Blutungsrisiko, Behandlung mit oralen Antikoagulantien, hohes Alter u.a.) ein erhöhtes Blutungsrisiko auf, wenn sie mit einer dualen Plättchenhemmung («dual antiplatelet therapy», DAPT) behandelt werden. In einer randomisierten Multicenterstudie wurden bei solchen Individuen nach der Einlage eines biologisch abbaubaren Sirolimus-freisetzenden Stents die Risiken verglichen, die sich aus der
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 26 -- No. 2
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG
Duale Plättchenhemmung zeitlich beschränken! (Februar 2022)