Herzschattengrösse im Röntgenbild

  • a -- Torres FS, Eifer DA, Sanchez Tijmes F, Nguyen ET, Hanneman K. Diagnostic performance of chest radiography measurements for the assessment of cardiac chamber enlargement. CMAJ. 2021 Nov 8;193(44):E1683-E1692. [Link]
  • Zusammengefasst von: Markus Häusermann
  • Kommentiert von: Markus Häusermann
  • infomed screen Jahrgang 26 (2022)
    Datum der Ausgabe: Juni 2022
  • Das inzwischen in den Hintergrund gerückte Thoraxröntgenbild ist im Notfall sofort verfügbar und kostengünstig. Es ist das Verdienst der Studienverantwortlichen, dass sie versucht haben, das Thoraxröntgenbild für die simple Frage «Herz dilatiert: ja-nein» mit dem präzisen kardialen MRI als Goldstandard in einer wenn auch kleinen Serie zu validieren. 
Der Herz-Thorax-Quotient (HTQ) wird als einfache Methode zur Beurteilung der Herzgrösse im Röntgenbild verwendet. Er wird aus dem Verhältnis der grössten Querdurchmessers des Herzschattens zum maximalen Innendurchmesser des Thorax errechnet. Obwohl der HTQ ein anerkannter Marker für eine Vergrösserung des Herzens ist, wurde die 1919 eingeführte Methode bisher nicht anhand von modernen Methoden zur objektiven Beurteilung der Herzkammergrösse validiert. In der hier vorgestellten Studie waren
Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 26 -- No. 6
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG
Herzschattengrösse im Röntgenbild (Juni 2022)