Kein erhöhtes Perforationsrisiko bei verzögerter Operation einer Appendizitis

  • r -- Jalava K, Sallinen V, Lampela H, Malmi H, Steinholt I, et al. Role of preoperative in-hospital delay on appendiceal perforation while awaiting appendicectomy (PERFECT): a Nordic, pragmatic, open-label, multicentre, non-inferiority, randomised controlled trial. Lancet. 2023 Oct 28;402(10412):1552-1561. doi: 10.1016/S0140-6736(23)01311-9. [Link]
  • Zusammenfassung: Mattis Gysling
  • infomed screen Jahrgang 28 (2024)
    Publikationsdatum: 3. Mai 2024
  • Die Verzögerung einer Appendektomie in Fällen ohne primär vermutete Perforation brachte in dieser Studie keine wesentlichen Nachteile mit sich.
Je länger die Symptome einer akuten Appendizitis andauern, desto grösser ist das Komplikationsrisiko. Der Effekt von Verzögerungen im Spital ist aber noch weitgehend unbekannt, da bisher nur Daten aus retrospektiven Studien zu dieser Frage vorliegen. In einer Studie in drei Spitälern in Finnland und Norwegen wurde deshalb prospektiv und randomisiert untersucht, wie es sich auswirkt, wenn rascher (innerhalb von 8 Stunden) oder verzögert (innerhalb von 24 Stunden) nach einer
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 28 -- No. 5
Copyright © 2024 Infomed-Verlags-AG
Kein erhöhtes Perforationsrisiko bei verzögerter Operation einer Appendizitis ( 2024)