INFOMED: ein Kurzporträt

Infomed, eine in Wil (Schweiz) domizilierte Familien-AG, veröffentlicht unabhängige und werbefreie Zeitschriften und Broschüren. Unsere wichtigste Aufgabe ist es, Fachleuten im Gesundheitsbereich sorgfältig-kritische und von Interesseneinflüssen freie Informationen zu den Arzneimitteln zur Verfügung zu stellen. Damit die Unabhängigkeit der Information auch wirklich gewährleistet ist, verzichtet der Infomed-Verlag konsequent auf Werbeeinnahmen. Der Betrieb lebt ausschliesslich von den Einnahmen aus seinen Produkten und Dienstleistungen. Das Redaktionsteam besteht aktuell aus fünf Ärzten, die einen mehr oder weniger grossen Teil ihrer Arbeitszeit für die Infomed-Publikationen einsetzen. Für die Betreuung der AbonnentInnen, für die Administration und für die Website ist ein kleines feines Team verantwortlich. 

Seit 1979 erscheint das Fachblatt "pharma-kritik" - jährlich 80 A4-Seiten mit vielfältigen Informationen zu Medikamenten. Keine Interessenkonflikte - unser einziges Anliegen ist das Wohlergehen kranker Menschen. "pharma-kritik" ist eines der Gründungsmitglieder der International Society of Drug Bulletins, der einzigen Vereinigung unabhängiger Arzneimittel-Publikationen.

Seit 1995 finden sich unsere Publikationen im Internet. Während Jahren haben wir auch speziell für medizinische Fachleute Internet-Kurse angeboten und vermitteln auch weiterhin entsprechendes Know-how, z.B. mit unserer Broschüre "Tipps und Tricks zum medizinischen Internet".

Seit 1997 gibt es die ergänzende Zeitschrift "infomed-screen", die der Vermittlung wichtiger neuer Studienresultate in Kurzform dient. An dieser Zeitschrift arbeiten noch weitere Ärztinnen und Ärzte mit; zudem bitten wir oft zusätzlich Fachleute um kritische Kommentare.

Unter den verschiedenen weiteren Aktivitäten des Verlags sind zu erwähnen: das Buch über "100 wichtige Medikamente" (von dem eine frühere Version in englischer Sprache auf unserer Website zu finden ist) und die Broschüre "Zytochrome und Arzneimittel-Interaktionen". Dank der Unterstützung durch die Stiftung info-pharma ist es ferner möglich, ein unabhängiges Arzneimittel-Informationszentrum zu unterhalten, das Pharmakotherapie-Fragen vertraulich, kompetent und kostenlos beantwortet. Schliesslich ist auch die Teilnahme von Mitgliedern des Redaktionsteams an den verschiedensten Fortbildungsveranstaltungen zu erwähnen.


 

infosheet projekt infos

Bild des Monats

Gänsedisteln der Kanaren
infomed Ressourcen
Link Datenbank
Bad Drug News
pharma-kritik Index
infomed-screen Index