bad drug news

Progressive multifokale Leukenzephalopathie unter Cladribin (Litak®)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 22. Dezember 2017

Unter einer Behandlung mit Cladribin, das bei der Haarzell-Leukämie und gewissen anderen lymphoproliferativen Erkrankungen eingesetzt wird, sind Fälle einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML) beobachtet worden – was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass Cladribin eine Lymphopenie verursachen kann. Neu auftretende neurologische oder kognitive Veränderungen sollten deshalb bei Cladribin-Behandelten an eine PML denken lassen.

In Deutschland verschickter «Dear Doctor Letter»: Cladribin: Risiko einer progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML)

 
Progressive multifokale Leukenzephalopathie unter Cladribin (Litak®) (22. Dezember 2017)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang