bad drug news

Fosfomycin (Monuril® u.a.) bei Zystitis weniger wirksam als Nitrofurantoin (Furadantin®)

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 25. April 2018

Sowohl Fosfomycin (3 g als Einmaldosis) wie Nitrofurantoin (2-mal 100 mg/Tag über 5 Tage) zählen zu den Antibiotika der Wahl beim unkomplizierten Harnwegsinfekt. Wie eine neue Studie zeigt, scheint Fosfomycin indessen weniger wirksam zu sein als Nitrofurantoin. 513 Frauen mit einem unkomplizierten Harnwegsinfekt behandelte man mit Fosfomycin oder Nitrofurantoin. Rund ein Drittel der Frauen wurden in der Schweiz rekrutiert (Genf), der Rest in Polen und Israel. Nitrofurantoin war in einer Dosis von 3-mal 100 mg/Tag verordnet (was der in Europa am häufigsten geäusserten Empfehlung entspreche). Den primären Endpunkt bildete die Heilungsrate, die man anhand klinischer Kriterien nach 28 Tagen ermittelte. In der Fosfomycin-Gruppe betrug sie 58%, in der Nitrofurantoin-Gruppe 70%, was einen signifikanten Unterschied bedeutete.

Volltexte der Studie und des Begleit-Editorials aus dem JAMA:  Effect of 5-Day Nitrofurantoin vs Single-Dose Fosfomycin on Clinical Resolution of Uncomplicated Lower Urinary Tract Infection in Women – A Randomized Clinical und Nitrofurantoin vs Fosfomycin: Rendering a Verdict in a Trial of Acute Uncomplicated Cystitis

 
Fosfomycin (Monuril® u.a.) bei Zystitis weniger wirksam als Nitrofurantoin (Furadantin®) (25. April 2018)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang