bad drug news

Skelettmetastasen-Behandlung mit Denosumab (Xgeva®): Vermehrt Zweitmalignome

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 25. Mai 2018

In einer Analyse von vier klinischen Studien zeigte sich, dass bei Leuten, die wegen Skelettmetastasen mit Denosumab (1-mal 120 mg/Monat) behandelt worden waren, häufiger neue primäre Malignome auftraten als unter Zoledronat (Zometa® u.a., 1-mal 4 mg/Monat). Die kumulative Jahresinzidenz von Zweittumoren betrug bei Denosumab 1,1%, bei Zoledronat 0,6%.

Mitteilung der österreichischen Arzneimittelbehörde: Risiko eines neuen primären Malignoms unter Therapie mit Denosumab

 
Skelettmetastasen-Behandlung mit Denosumab (Xgeva®): Vermehrt Zweitmalignome (25. Mai 2018)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang