-->

Anämie durch Metformin (Glucophage® u.a.)

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 17. Dezember 2020

Eine britische Studiengruppe hat zwei randomisierte und eine Beobachtungsstudie analysiert, in denen bei Personen mit Typ-2-Diabetes unter anderem Metformin eingesetzt worden war. In den beiden randomisierten Studien zeigte sich, dass in den mit Metformin behandelten Gruppen signifikant häufiger eine Anämie (Hb < 11 g/dl) aufgetreten war als in Vergleichsgruppen. Aus der Beobachtungsstudie wurde abgeleitet, dass das jährliche Anämierisiko mit jedem Gramm Metformin pro Tag um 2% steigt.
Es ist bekannt, dass Metformin einen Vitamin-B12-Mangel hervorrufen kann. Da sich die Anämie in den untersuchten Studien aber relativ bald nach Beginn der Metformin-Behandlung entwickelt hatte, geht man davon aus, dass sie nicht nur fehlendem Vitamin B12 zugeschrieben werden kann.

Volltext der Studie aus «Diabetes Care»: Risk of Anemia With Metformin Use in Type 2 Diabetes: A MASTERMIND Study

News: Anämie durch Metformin (Glucophage® u.a.) (17. Dezember 2020)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG