bad drug news

Dolasetron (Anzemet®) soll nicht mehr intravenös verabreicht werde

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 21. Dezember 2010

Gemäss einem Rundschreiben der FDA soll die intravenös verabreichte Form von Dolasetron, einem antiemetisch wirkenden 5-HT3-Antagonisten, nicht mehr zur Prophylaxe von zytostatikainduziertem Erbrechen eingesetzt werden. Neue Untersuchungen haben gezeigt, dass höhere Plasmaspiegel von Dolasetron, wie sie nach einer Injektion auftreten können, zu einer signifikanten QT-Verlängerung und anderen EKG-Veränderungen führen und als arrhythmogen einzustufen sind.

FDA-Mitteilung:
http://dolasetron-fda.notlong.com

 
Dolasetron (Anzemet®) soll nicht mehr intravenös verabreicht werde (21. Dezember 2010)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang