bad drug news

Enoxaparin (Clexane®): Keine Senkung der Sterblichkeit bei internistischen Patienten und Patientinnen

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 4. Januar 2012

In einer soeben publizierten Doppelblindstudie hatte man untersucht, ob ein niedermolekulares Heparin bei internistischen Patienten und Patientinnen einen Einfluss auf die Sterblichkeit hat. Das Kollektiv bestand aus über 8300 Personen, die wegen einer dekompensierten Herzinsuffizienz, eines Krebsleidens oder einer schweren Infektion hatten hospitalisiert werden müssen. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen liess man zur Thromboembolie-Prophylaxe Kompressionsstrümpfe tragen; ferner erhielten sie, auf zwei Gruppen verteilt, Enoxaparin (40 mg/Tag) oder Placebo. Den primären Endpunkt bildete die Gesamtmortalität nach 30 Tagen: sie errreichte in der Enoxaparin-Gruppe 4,9% und in der Placebo-Gruppe 4,8%.

Kurzbeschreibung der Studie aus dem «New England Journal of Medicine»

«pharma-kritik»-Übersicht zu den niedermolekularen Heparinen: Niedermolekulare Heparine

 
Enoxaparin (Clexane®): Keine Senkung der Sterblichkeit bei internistischen Patienten und Patientinnen (4. Januar 2012)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang