bad drug news

Brausetabletten: Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Kranken

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 29. November 2013

Brause- und andere lösliche Tabletten können eine beträchtliche Menge Natrium enthalten (zum Beispiel finden sich in gewissen Paracetamol-Brausetabletten über 0,5 g Natrium) – was offenbar ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko bedeutet. So zeigte sich in einer Fall-Kontroll-Studie, dass Leute mit der Diagnose einer Hypertonie oder eines nicht-tödlichen Schlaganfalls signifikant häufiger Brausetabletten anstelle der entsprechenden normalen Tabletten verwendet hatten; auch bei der Gesamtsterblichkeit ergab sich ein signifikanter Zusammenhang.


Volltext der Studie aus dem «British Medical Journal»: Association between cardiovascular events and sodium-containing effervescent, dispersible, and soluble drugs: nested case-control study

 
Brausetabletten: Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Kranken (29. November 2013)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang