bad drug news

Saquinavir (Invirase®): Neue Richtlinien bezüglich QT- und PR-verlängernder Wirkung

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 2. Juli 2014

Saquinavir ist ein HIV-Proteasehemmer und wird immer mit Ritonavir (Norvir®, ebenfalls ein HIV-Protease-hemmer) kombiniert, das als starker CYP3A4-Hemmer wirkt und damit die biologische Verfügbarkeit von Saquinavir verbessert («geboostetes» Saquinavir). Saquinavir kann dosisabhängig eine Verlängerung des QT- und PR-Intervalls verursachen. Deshalb wurden die Dosierungsempfehlungen angepasst: Bei bislang unbehandelten HIV-Infizierten sollte Saquinavir während der ersten Woche nurmehr in reduzierter Dosis von 2‑mal 500 mg/Tag verabreicht werden, ehe auf die übliche Dosis von 2-mal 1000 mg/Tag erhöht wird; bei diesen Patienten und Patientinnen soll man zudem, ebenfalls als neue Empfehlung, nach 10 Tagen eine Kontroll-EKG durchführen.


In Deutschland verschickter «Dear Doctor Letter»: Saquinavir: neue Sicherheitsinformationen zu EKG-Kontrollen

 
Saquinavir (Invirase®): Neue Richtlinien bezüglich QT- und PR-verlängernder Wirkung (2. Juli 2014)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang