Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

 bad drug news

Mehr Herztodesfälle unter Clarithromycin (Klacid® u.a.)

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 12. November 2014

Das Ergebnis einer dänischen Kohortenstudie bestärkt die Vermutung, dass Clarithromycin mit einem erhöhten Herztodrisiko verbunden ist. Bei Personen unter einer Clarithromycin-Behandlung (Verschreibung des Antibiotikums maximal 7 Tage zurückliegend) traten signifikant mehr Herztodesfälle auf; im Vergleich zu Penicillin V (Ospen® u.a.), das als Referenzantibiotikum diente, betrug die «Risk Ratio» 1,76 (95% CI 1,08–2,85). Es wurde berechnet, dass Clarithromycin 37 zusätzliche Todesfällen pro Million Verschreibungen verursacht. Nicht signifikant erhöht war das Herztodrisiko bei Roxithromycin (Rulid®, in der Schweiz nicht mehr im Handel), das als zweites Makrolid in die Analyse aufgenommen worden war.


Volltext der Studie aus dem «British Medical Journal»: Use of clarithromycin and roxithromycin and risk of cardiac death: cohort study

«pharma-kritik»-Nummer mit einem Abschnitt zu kardiovaskulären Problemen bei Clarithromycin (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Nebenwirkungen aktuell (Clarithromycin)

 
Mehr Herztodesfälle unter Clarithromycin (Klacid® u.a.) (12. November 2014)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang