bad drug news

Dislozierte proximale Humerusfraktur: konservativ oder operativ behandeln?

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 13. März 2015

215 Erwachsene, die eine dislozierte proximale Humerusfrakturauf Höhe des chirurgischen Halses erlitten hatten, wurden entweder konservativ mit Ruhigstellung oder operativ (Osteosynthese, Hemiprothese) behandelt; die Dislokation musste – als Einschlusskritrium – von solchem Ausmass sein, dass eine operative Frakturversorgung zumindest in Frage kam. Nach zwei Jahren fand sich hinsichtlich Schmerzen und funktionellem Ergebnis, beides mit dem «Oxford Shoulder Score» bemessen, kein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Gruppen.


Kurzfassung der Studie aus dem JAMA: Surgical vs Nonsurgical Treatment of Adults With Displaced Fractures of the Proximal Humerus

 
Dislozierte proximale Humerusfraktur: konservativ oder operativ behandeln? (13. März 2015)
Copyright © 2018 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang